Danny

Manchmal spielt einem das Schicksal einen Streich und das Leben, was bis zu einem gewissen Zeitpunkt in geregelten, ja vielleicht gar glücklichen Bahnen verläuft, wird gänzlich aus der Bahn geworfen. So ergeht es der jungen Danny, die mit 12 Jahren Waise wird. Da sie keine weitere Verwandtschaft besitzt, muss sie in ein Heim, doch hier hält es sie nicht lange und eines Nachts reißt sie aus. Ohne zu wissen, wohin sie gehen soll, ohne Geld, genügend Nahrung und einer Perspektive gerät sie in die Fänge einer Jugendbande und schließt sich dieser letztlich an.

Zwei Jahre später scheint ihr Weg klar vorgegeben und obwohl sie mehr einem Straßenkind gleicht und seit ihrer Flucht aus dem Heim nicht mehr die Schule besucht hat, weiß sie ihre Umgebung doch mit einer gehörigen Portion Intelligenz und einer schnellen Auffassungsgabe immer wieder zu überraschen. Als sie eines Tages Nicola Drechsler begegnet – einer jungen Kriminalbeamtin, die gerade ihre Ausbildung abgeschlossen hat – scheint sie sich unbeabsichtigt eine Feindin zu machen, die für sie zu einer großen Gefahr wird. Doch dann ist plötzlich alles ganz Anders und aus Freund wird Feind und umgekehrt. Plötzlich muss sie um ihr Leben bangen und feststellen, dass man einmal eingeschlagene Wege nicht immer so einfach verlassen kann.

Danny soll ein dreibändiger Roman werden, welcher das Leben der jungen Daniela Mertens verfolgt. Beginnend mit dem Tod ihrer Eltern befasst sich der erste Band mit ihrem Leben bis etwa zu ihrem 18. Lebensjahr. Das zweite Buch wird den Zeitraum bis Anfang/Mitte 20 verfolgen und Band 3 schließlich mit ihren „harten“ Jahren im Berufsleben – ein Beruf, der ganz etwas Anderes ist als vielleicht erwartet. Kriminalität und deren Auswirkungen werden in allen drei Büchern eine große Rolle spielen, aber auch Themen wie Erwachsen werden, Freundschaft, Loyalität und das Schicksal in die eigene Hand nehmen tauchen in einigen Schwerpunkten immer wieder darin auf. Das Ende – soviel kann ich bereits versprechen – wird eine Überraschung mit sich bringen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.